Bahnhofstraße 8, 25421 Pinneberg
04101 24917
info@gshpi.de

Geschwister Scholl

Wer waren die Geschwister Scholl?

Sophie und Hans Scholl waren Teil der „Weißen Rose“, einer Widerstandsgruppe gegen Hitler und die Nazis. Sie verteilten in den Jahren 1942 und 1943 Flugblätter mit Texten gegen die Nazi-Diktatur und wurden dabei letztendlich erwischt. Nur 4 Tage später, am 22. Februar 1943, wurden sie im Alter von 21 und 24 Jahren zum Tod verurteilt und noch am selben Tage enthauptet.

Hans und Sophie Scholl haben als junge Menschen unhaltbare Zustände ihrer Zeit benannt und kritisiert. Sie wollten ihre Welt verändern und verbessern – und haben dafür ihr Leben riskiert.

Was haben die Geschwister Scholl mit dem
Pinneberger Jugendzentrum zu tun?

Wir als Jugendarbeiter sehen die Geschwister Scholl als Vorbilder und gleichzeitig als Auftraggeber für uns und für die junge Generation in Pinneberg. Dafür, sich für Freiheit und Gerechtigkeit zu engagieren, auf Probleme aufmerksam zu machen und seine Welt zu verbessern.

Auch heute gibt es Probleme, die dringender Veränderung bedürfen, sei es soziale Ungerechtigkeit, Rassismus, der Umgang mit der Natur oder andere. Wir vom Jugendzentrum Pinneberg möchten Euch junge Menschen in Pinneberg dazu motivieren, Eure Welt wahrzunehmen, Zusammenhänge zu erkennen und dort, wo es möglich ist, aktiv zu werden und etwas zu verändern.

Du willst das auch?
Dann gehe zu „Bewegen“!