Kinder- und Jugendtreffs in Pinneberg  

   

Die Geschwister Scholl

Die Weiße Rose

"An der Münchner Universität findet sich im Frühjahr 1943 um Hans Scholl und Alexander Schmorell eine Gruppe von Studenten zusammen, die sich der totalen Vereinnahmung durch den Nationalsozialismus entziehen und ihre geistige Unabhängigkeit bewahren.
Unter dem Eindruck der sinnlosen Leiden und Opfer des Krieges gegen die Sowjetunion rufen sie mit Wandparolen und Flugblättern zum passiven Widerstand gegen Hitlers verbrecherische Kriegführung auf.

Nach der Niederlage von Stalingrad werfen Hans und Sophie Scholl am 18. Februar 1943 Hunderte von Flugblättern in den Lichthof der Universität. Sie werden von einem Hausmeister gestellt, der Gestapo übergeben und wenige Tage später zum Tode verurteilt und hingerichtet".

W. Steffen (www.steffen-lebach.de/scholl.htm)

Über die Weiße Rose, die Flugblätter, den Prozess und vieles andere erfahrt ihr hier mehr. 

 

Hans Scholl

Hans Scholl

Sophie Scholl

Sophie Scholl

 

Das "Jugendzentrum Geschwister-Scholl-Haus" wurde für die Pinneberger Jugendarbeit erbaut und 1984 in Betrieb genommen.

Wir versuchen, unser Handeln am Geiste der Geschwister Scholl auszurichten und dazu beizutragen, unsere Gesellschaft zu einem Lebensraum zu machen, in dem unsere Jugend zu ihren Lebensumständen Stellung bezieht und dabei gehört und gesehen wird.

   
© Geschwister Scholl Haus Pinneberg / ms-mediendienst